Author Archives: MRSÖ

FMBB WM 2018 – Ergebnisse

Vom 24. bis 29. April fanden in der Kleinstadt Ajdovščina (Slovenien) die Weltmeisterschaften der belgischen Schäferhunde statt.
Österreich war, unter anderem, mit acht Startern in allen drei Kategorien im Mondioring vertreten.
 
Austragungsort war ein Fußball-Trainingsplatz mit Kunstrasen, gut 10 Minuten Fußmarsch vom örtlichen Fußballstadion entfernt. Durch die örtliche Distanz vom Hauptaustragungsort der WM haben sich leider nur wenige Zuseher außerhalb der internationalen Mondioring-Familie zu den Wettkämpfen verirrt. Die Stimmung war trotzdem ausgesprochen gut und die Leistungen der Hunde wurden vom fachkundigen Publikum entsprechend gewürdigt.
Das Umfeld war für eine Hundesportveranstaltung sehr günstig, so gab es direkt an das Turniergelände anschließend einen Campingplatz und in der Nähe genügend Möglichkeiten, um mit den Hunden spazieren zu gehen. Am Gelände führte ein kleiner Fluss vorbei, der bei den hohen Temperaturen ausgiebig zum Abkühlen der Hunde genutzt wurde.
Die sportlichen Bewerbe im Mondioring starteten am Mittwoch mit der Kategorie 1. Als österreichischer Vertreter war Kurt Nömair mit seiner Joie de Vivre Spirit of Graz am Start. Er zeigte eine ansprechende Leistung – leider geriet das voraussenden zu weit außen – und erreichte mit insgesamt 183,5 Punkten den 12 Platz bei insgesamt 24 Startern.
 Am darauffolgenden Tag wurde der Bewerb in der Kategorie 2 veranstaltet, an dem gleich vier österreichische Starter teilnahmen:
Christian Fliehser mit Ottlinger’s K’Uno, Michael Haidl mit Onze Belg Nash, Petra Liebing mit Bendix vom Haus Mecki und Irina Fleischanderl mit Ottlinger’s K’Rack.
Die österreichischen Starter zeigten durch die Bank ausgezeichnete Leistungen und dominierten mit den Plätzen 1, 2, 3 und 6 den Bewerb.
Christian Fliehser holte sich mit seinem K’Uno mit 287,5 Punkten den Sieg vor Michael Haidl (Nash, 281,5 Punkten) und Petra Liebig (Bendix, 264 Punkte). Irina Fleischanderl und K’Rack erreichten mit 249,5 Punkten den sechsten Platz.
Die Königsdisziplin, die Kategorie 3 wurde an drei Tagen, von Freitag bis Sonntag ausgetragen. Nach einem starken Sturm in der Nacht von Donnerstag auf Freitag musste das Turniergelände am Freitag neu eingerichtet werden, und so konnten die Bewerbe erst am späten Nachmittag starten.
Die Prüfung war ausgesprochen fair gestaltet und die Schwierigkeiten waren vor allem in der äußerst langen „Führerverteidigung“ und dem „Transport“ nach dem Revieren zu finden. Kees Verbunt als Figuranten zeigte hier all seine Routine und nahm den Hunden durch seine Fluchten regelmäßig eine hohe Punktzahl ab. Die, für die Jahreszeit, außergewöhnlich hohen Temperaturen (bis zu 30 Grad im Schatten) erschwerten die Sache für die Hunde noch zusätzlich.
Als erster österreichischer Starter war Samstag Früh Kurt Flanitzer mit seinem L Cartouche van de Haantjeshoek am Start. Leider war seine Vorführung etwas durchwachsen und er konnte die Prüfung mit insgesamt 276,5 Punkten nicht positiv abschließen. Schlussendlich reichte es für Rang 24 im Schlussklassement.
Besser lief es für Claus Angerer und Baryk Retrobelge. Sie zeigten bei 30 Grad im Schatten eine großartige Leistung! In der Unterordnung, wie gewohnt, eine fast makellose Leistung – wenn da nicht das kleine Holz gewesen wäre, das zu finden Baryk sich diesmal leider geweigert hatte. Im Schutzdienst musste Baryk den hohen Temperaturen Tribut zollen und verlor einige Punkte im Transport und beim Bewachen des Gegenstandes.
Schlussendlich reichte es immer noch für 344,5 Punkte und den hervorragenden vierten Rang!
Als dritter Starter, aus österreichischer Sicht, ging Stefan Bittner mit Egon Eloy from the House of Wolfs an den Start. Er zeigte ebenfalls eine hervorragende Leistung und war bis drei Übungen vor Schluss mit einem Bein am Podest. Dann entschied sich Eloy leider, die abgebrochene Flucht doch zu beißen und brachte sich und seinen Hundeführer um den verdienten Erfolg.
Nach der Endabrechnung blieben immerhin 328,5 Punkte und der zwölfte Gesamtrang.

Der MRSÖ gratuliert allen österreichischen Startern zu ihren tollen Ergebnissen – wieder einmal wurde bewiesen, dass sich die kleine, aber feine österreichische Mondioring-Familie international nicht zu verstecken braucht.

Die gesamten Ergebnisse sind hier zu finden:
CAT 1
CAT 2
CAT 3

 

Ö + CZ Staatsmeisterschaft 2018

Ö/CZ Mondioring Staatsmeisterschaft 2018
Austrian/Czech Mondioring Championship 2018

Datum/Date: 23./24. 06.2018 
Ort/Location:
ÖGV HSV Allentsteig    (Google Maps)

Richter/Judges: Bernard Roser, Margaret McKenna
Figuranten/Decoys: Jiri Toman, Jacopo Galleani und Fred Roser

Anmeldung (bis 30.04.2018 nur für Ö und CZ Starter möglich):

Bitte das Formular herunterladen, ausfüllen, speichern und an oegv.hsv.allentsteig@gmail.com senden:
Anmeldeformular Deutsch

Registrační formulář (limited to AUT and CZ starters until 30.04.2018)

Prosím stáhněte si registrační formulář, vyplňte, uložte a zašlete e-mailem na: oegv.hsv.allentsteig@gmail.com
Registrační formulář

Registration (limited to AUT and CZ starters until 30.04.2018):

Please download the registration form, save it, and send it by mail to oegv.hsv.allentsteig@gmail.com
 Registration Form English

FMBB 2018 – unsere Starter

Die österreichischen Starter für die FMBB 2018 im Mondioring stehen fest:

Kategorie 3:

  • Claus Angerer – Baryk Retrobelge
  • Stefan Bittner – Egon Eloy from the house of wolves
  • Kurt Flanitzer – Lcartouche van de Haantjeshoek

Kategorie 2:

  • Michael Haidl – Onze Belg Nash
  • Fliehser Christian – Ottlinger’s K’Uno
  • Petra Liebing – Bendix vom Haus Mecki
  • Irina Fleischanderl – Ottlinger’s K’Rack

Kategorie 1:

  • Kurt Nömair – Joie de Vivre Spirit of Graz
Wir wünschen allen Starten viel Glück und den Erfolg, den sie sich wünschen!

Ergebnisse aus Bochovice 21. und 22.10.2017

Die Ergebnisse aus Kat 1 und Kat 2 vom Turnier in Bochovice findet Ihr unter Bochovice CZ 21.-22. Oktober 2017.

Gratulation an Natascha Hennlich mit Quinn vom Heustadlwasser zum 2. Platz mit 180 Punkten, sowie Franz Schuscha  mit Ennio vom Heustadlwasser zum 3. Platz mit 187 Punkten in der Kategorie 1!

In der Kategorie 2 gab es mit Markus Dangl mit I’m Django Spirit of Graz als 4. mit 264 Punkten sowie Michael Haidl mit Onze Belg Nash als 5. mit 260,5 Punkten zwei positive Prüfungen! Irina Fleischanderl und Christian Fliehser verfehlten dies mit 256 (6.Platz) bzw. 253 Punkten (8.Platz) nur knapp!

Die FCI-WM steht vor der Tür! 5.-8. Oktober 2017!

Team Austria:
WM Mannschaft Mondioring FCI WM 2017 Gorliz (Spanien)

Grand Prix:
Kat.1: Petra Liebing mit Bendix vom Haus Mecki
Kat.2: Martina Praunias mit Lasco vom Satansberg

Weltmeisterschaft:
Kat.3 Claus Angerer mit Baryk Retrobelge

Wir hoffen auf optimale und vor allem verletzungsfreie Vorbereitung in den letzten Wochen.
Herzliche Gratulation zur Qualifikation und jetzt werden wir versuchen dort unseren Erwartungen gerecht zu werden

Link zur Veranstaltung: http://www.mondioring.org.es/

FMBB 2017 – Claus Angerer mit Baryk auf Platz 2, Mannschaft auf Platz 2!

Claus Angerer wird mit Baryk Retrobelge sensationeller Zweiter, Nicoletta Pleskot mit Akani von den gelben Teufeln Vierte, und Stefan Bittner mit Egon Eloy from the House of Wolfs 11.! Das ergibt auch in der Mannschaftswertung eine hervorragende zweite Platzierung! Wir gratulieren den Teilnehmern und Gewinnern recht herzlich!

Ergebnisse wie immer hier, unter FMBB 2017 Halle (Saale) 26.4. – 30.4.2017

 

Translate »